Der Süden dominierte in der Bundesliga

Die erfolgreiche Mannschaft des Südens

Das Bundesliga-Team des Südens präsentierte sich in der den beiden Bundesliga-Begegnungen im American-Sports-Zelt auf dem Bürgerfest von seiner besten Seite. Die Mannschaft Süd war ausschließlich mit Athleten des Vereins „Over the Top“ Hanau besetzt. Die Mannschaften aus dem Norden und dem Osten hatten im direkten Vergleich überraschenderweise beide das Nachsehen. Konnte die Mannschaft „Nord“, die überwiegend aus Athleten des VfL Wolfsburg und der Hoyeler Adler gebildet wurde, mit 19 zu 23 Punkten noch recht gut gegenhalten, so ging das mit mit einigen Nachwuchstalenten besetzte Team „Ost“, mit 10 zu 32 Siegpunkten gnadenlos unter. Hier war es lediglich der vielfache Deutsche Meister und WM-Vierte Andre Riske aus Frankfurt/Oder, der mit sechs Einzelsiegen noch das Allerschlimmste verhinderte, jedoch selbst er musste in einigen Kämpfen gegen den Hanauer Sven Ophoven alles geben, um die Punkte zu sichern.
Im Team „Süd“ standen die Hanauer Athleten Tanja Killmaier, Camilla Kättström, Alex Kling, Kevin Berberich, Janus Smolarczyk, Andreas Höffner, Alexej Rutschajov, Sven Ophoven, Marc André Lenz sowie Velo Arapovic. Für den Hanauer Verein steht als Highlight des nächsten Jahres die Ausrichtung der Deutschen Meisterschaft 2012 in der Klosterberghalle in Langenselbold auf dem Programm. Nach diesem Riesen-Erfolg in der Bundesliga ist auch hier der Sieg in der Mannschaftswertung das erklärte Ziel des Hanauer Clubs.
Sowohl die „Over the Top“-Vereinsvorsitzende Petra Spatz als auch der Verbandspräsident Olaf Köppen aus Wolfsburg zeigten sich ausgesprochen zufrieden mit dem Verlauf der Wettkämpfe und auch unter den Zuschauern im Zelt waren zahlreiche neue Fans dieser Sportart auszumachen.

Hier die Ergebnisse im Einzelnen:

BL Nord / Süd – links
Fabian Täger (Nord) – Alex Kling (Süd) 0 : 3
Jan Täger (Nord) – Janus Smolarczyk (Süd) 3 : 0
Ivan Philipenko (Nord) – Andreas Höffner (Süd) 1 : 2
Thomas Lanvermeyer (Nord) – Alexej Ryschagov (Süd) 3 : 0
Adam Zawadzki (Nord) – Marc-André Lenz (Süd) 0 : 3
unbesetzt (Nord) – Velo Arapovic (Süd) 0 : 3
Laura Branding (Nord) – Camilla Kättström (Süd) 2 : 1

BL Nord / Süd – rechts

Fabian Täger (Nord) – Alex Kling (Süd) 3 : 0
Matthias Schlitte (Nord) – Janus Smolarczyk (Süd) 3 : 0
Ivan Philipenko (Nord) – Andreas Höffner (Süd) 0 : 3
Thomas Lanvermeyer (Nord) – Alexej Ryschagov (Süd) 3 : 0
Adam Zawadzki (Nord) – Marc-André Lenz (Süd) 1 : 2
unbesetzt (Nord) – Velo Arapovic (Süd) 0 : 3
Laura Branding (Nord) – Camilla Kättström (Süd) 0 : 3

Endstand: 19 : 23 Punkte

BL Süd / Ost – links

Kevin Berberich (Süd) – Udo Weiß (Ost) 2 : 1
Janus Smolarczyk (Süd) – Oliver Groth (Ost) 3 : 0
Andreas Höffner (Süd) – Silas Pröhl (Ost) 3 : 0
Alexey Ryschakov (Süd) – Max Heckendorf (Ost) 3 : 0
Sven Ophoven (Süd) – André Riske (Ost) 0 : 3
Velo Arapovic (Süd) – André Eichberg (Ost) 3 : 0
Tanja Killmaier (Süd) – Gina Swintek (Ost) 3 : 0

BL Süd / Ost – rechts

Alex Kling (Süd) – Udo Weiß (Ost) 1 : 2
Janus Smolarczyk (Süd) – Oliver Groth (Ost) 3 : 0
Andreas Höffner (Süd) – Silas Pröhl (Ost) 3 : 0
Alexey Ryschakov (Süd) – Max Heckendorf (Ost) 2 : 1
Sven Ophoven (Süd) – André Riske (Ost) 0 : 3
Velo Arapovic (Süd) – André Eichberg (Ost) 3 : 0
Camilla Kättström (Süd) – Gina Swintek (Ost) 3 : 0

Endstand: 32 : 10 Punkte

Die nächste Bundesliga-Begegnung findet am 22. Oktober
in Frankfurt/Oder statt.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.