DM2012: Berberich und Stahlhofen liefern sich Kampf des Abends

Es war die 25. Deutsche Meisterschaft und die Veranstaltung, die der Armwrestling Club Hanau unter der Federführung von Petra Spatz in der Klosterberghalle in Langenselbold ausrichtete, war ein voller Erfolg. Das Jubiläumsturnier war geprägt von großartigen Kämpfen in beeindruckendem Ambiente!

 

Knappe Duelle im Leichtgewicht

Bei den Männern bis 60 kg setzte sich mit links und mit rechts Top-Favorit Fabian Täger gegen Alexander Michalow aus Berlin durch. Ein Highlight des Turnieres waren die Kämpfe in der 70-kg-Klasse! Hier gingen mit Philipp Stahlhofen, Kevin Berberich und Jan Täger gleich drei internationale Top-Athleten an den Tisch. Besonders mit dem linken Arm verlangte Philipp Stahlhofen, der bereits überlegen die Jugend-Klasse vor Kevin Kasperczyk von den Berlin Bulls gewonnen hatte, dem starken Hanauer Kevin Berberich alles ab. Jedoch Berberich setzte sich letztendlich doch durch und bezwang im Finale mit rechts auch Jan Täger aus Wolfsburg. In der Klasse bis 75 kg präsentierte sich Janusz Smolarczyk aus Hanau in Bombenform. Mit links holte er sich den Titel vor dem ehemaligen deutschen Meister Albert Weingart und mit rechts lieferte er sich packende Kämpfe mit dem Wolfsburger Matthias Schlitte. Schlitte holte sich im alles entscheidenden Finale den Sieg und somit den Titel in der Kategorie -75kg in die VW-Stadt.

3mal Doppelgold in den mittleren Gewichtsklassen

In der Klasse bis 80 kg war Alex Kling aus Hanau das Maß der Dinge. Er setze sich sowohl mit links als auch mit rechts in den Finalkämpfen gegen Pierre Zummach aus Edemissen durch. Die 85-kg-Klasse gehörte Alex Voth aus Bochum. Er setzte sich überzeugend mit rechts gegen Andreas Höffner aus Hanau und mit links gegen Ivan Pilipenko aus Mönchengladbach durch. Unantastbar war in der Klasse bis 90 kg Dieter Spannagel von den München Gladiators. Er verwies mit rechts Ivan Metzger von den Bavarian Grizzlys und mit links Enrico Strejcek aus Edemissen auf Platz zwei.

Masse und Klasse

Bei den Männern bis 100 kg war gegen Sebastian Linder aus Ispringen kein Kraut gewachsen. Mit rechts siege er vor Alexej Rytschagow aus Hanau und mit links vor Ivan Metzger. Der Titel bei den Männern bis 100 kg war hart umkämpft. In packenden Kämpfen setzte sich aber der Berliner Sergej Maier mit links gegen Eric Hoppe und dann auch mit rechts gegen Christian Stahlhofen aus Bochum durch. Dann gingen die schweren Jungs in der offenen Klasse der Männer an den Wettkampftisch. Mit links siegte hier der 170 kg schwere Oliver Kühn aus Edemissen vor Aleksander Vervejn (Eintracht Berlin) und mit rechts setzte sich Velo Arapovic aus Hanau gegen Stefan Neubauer aus Haltern durch.

Frauenpower in den weiblichen Kategorien

Bei den Frauen bis 60 kg siegte sowohl mit rechts als auch mit links Natalia Lokstein aus Hanau vor Marie Weiß aus Frankfurt/Oder. Bei den Damen über 60 kg siegte mit links Dany Hagel aus Hanau vor Laura Branding aus Edemissen. Mit rechts setzte sich im Finale Camilla Kättström gegen Dany Hagel durch.

Spannende Gefechte bei den Masters

Bei den Masters bis 75 kg siegte sowohl mit links als auch mit rechts Altmeister Udo Weiß aus Frankfurt/Oder vor Jürgen Baumann aus Hanau. In der Masterklasse bis 90 kg setzte sich Viktor Lokstein aus Hanau sowohl mit links als auch mit rechts durch. Rechts wurde Georg Kölle aus Frankfurt/Oder und links Winfried Lind von „Over the Top“ Hanau Zweiter. In der offenen Masterklasse siegte mit rechts der frischgebackene Weltmeister Udo Krause vom KSV Langen vor Dirk Hammerschmidt aus Frankfurt/Oder. Mit links holte sich in beeindruckender Manier Michael Mucha von den Bavarian Grizzlys vor Stefan Metka aus Hanau den Titel.

Das positive Fazit kam unter anderem auch von außen: Sowohl die zahlreich anwesenden Printmedien, darunter auch die BILD-Zeitung, als auch die Fernsehsender waren voll des Lobes und der Begeisterung über diese ausgesprochen gelungene Veranstaltung, die eine echte Werbung für das Armwrestling war.

Desweiteren wurde ein neuer Vorstand für den Deutschen Armwrestling Verband gewählt: Olaf Köppen vom VfL Wolfsburg bleibt Präsident. Seine beiden Stellvertreter sind Udo Weiß (SV Armwrestling Frankfurt (Oder)) und Matthias Schlitte (VfL Wolfsburg).

Die kompletten Siegerlisten des Turniers sind auch hier zu finden: zu den Siegerlisten…

Geschrieben von Winfried Lind

2 Kommentare

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.