DM2013: Höffner schlägt Spannagel beim Heimspiel in Mannheim

Am Samstag, den 23. Februar 2013 trafen sich Armwrestler und Armwrestlingbegeisterte aus ganz Deutschland zur 26. Deutschen Meisterschaft in Mannheim. Ausrichter dieser Meisterschaft war der Armwrestling Club “Over The Top Hanau e. V.”.

Im Laufe des Tages kristallisierten sich in packenden und an Spannung nicht zu überbietenden Kämpfen die Finalisten jeder Gewichtsklasse mit dem rechten und linken Arm heraus. In fast allen Finalkämpfen konnte man die Athleten des Over The Top Hanau vorfinden, was wieder einmal den Mannschaftssieg sicherte.

Ab 19 Uhr füllte sich der Saal mit Zuschauern für die Finalkämpfe. Die Anspannung der Athleten war förmlich zu spüren, denn ab jetzt musste jeder Wettkämpfer für die Finalkämpfe seine Leistung auf den Punkt abrufen. Hochkonzentriert fieberten die Wettkämpfer vor der Einsätzen entgegen. Schon das Ausrichten der Kontrahenten war für die Kampfrichter Schwerstarbeit und nahm in der Regel mehr Zeit in Anspruch als die eigentlichen Kämpfe. Die meisten Kampfrichter waren selbst Wettkämpfer und stellten sich somit der Doppeltbelastung. Die Teamkammeraden feuerten ihre Favoriten lautstark und voller Tatendrang an. Armwrestling ist wirklich kein Sport für leise Leute.

Jede Gewichtsklasse war ein Highlight für sich, aber hier sollen besonders herausragende und mit Überraschungen gespickte Kämpfe erwähnt werden:

Bei den Frauen in der offen Klasse stellte sich Katrin Mook einer großen Herausforderung. Als „Leichtgewicht“ erreichte sie mit beiden Armen einen hervorragenden 3. Platz. Camilla Kättström war nicht nur Ausrichterin, sondern auch Wettkämpferin und Hauptkampfrichterin; sie konnte trotz dieser Mehrfachbelastung ihren Titel mit dem rechten Arm verteidigen. Mit dem linken Arm schaffte es Dany Hagel wieder Deutsche Meisterin zu werden.

Janus Smolarczyk vom Over The Top konnte in der Gewichtsklass bis 80 Kg mit seinem Sieg über Matthias Schlitte vom VfL Wolfsburg beim Publikum und den Wettkämpfern punkten.

Für die wohl größte Überraschung des Abends sorgte jedoch Andreas Höffner (Over The Top). In der Klasse bis 90 Kg bezwang er in einem außergewöhnlich spannungsgeladenen Duell den amtierenden Vize-Europameister und mehrfachen Deutschen Meister
Dieter Spannagel (München Gladiators).
In diesem Kampf war die Kampfrichterin Dany Hagel (Over The Top) besonders gefordert. „Die Hände ließen sich einfach nicht in der Mitte ausrichten, da jeder der beiden Wettkämpfer um den besten Griff feilschte – Emotionen kochten hoch.“, erinnerte sich
die Schiedsrichterin. Endlich konnte durch das Ready – Go der Kampf gestartet werden, doch die Hände der Wettkämpfer rutschten
blitzschnell auseinander.
Dany Hagel band die Hände mit dem Kampfriemen zusammen, damit ein Auseinanderrutschen nicht mehr möglich war. Heisere Teamkammeraden und Zurufe des Publikums ließen die Halle beben. Nach dem erneuten Start sah es zunächst so aus, als müsse sich Andreas Höffner seinem Gegner geschlagen geben. Unter den tobenden Zurufen der Zuschauer schaffte er das schier Unmögliche- er konnte den Kampf aus einer Verliererposition langsam Stück für Stück für sich entscheiden. Obwohl er sich dann doch in dem Rückkampf geschlagen geben musste, war er an diesem Abend der Sieger der Herzen!

Mit 3 Titeln holte Dirk Schenker am Abend die meisten Titel (Masters+90kg links und rechts; offene Klasse rechts) und steuerte so
wichtige Punkte zum zweiten Platz des VfL Wolfsburgs in der Mannschaftswertung bei. Sieger in der Teamwertung wurden die Lokalmatadoren des Over the Top Hanau, Bronze holten die Bavarian Grizzlies. Ein großes Dankeschön an die Veranstalter, Kampfrichter und Helfer, die zu einer erfolgreichen Veranstaltung beigetragen haben, sowie an alle Athleten und Zuschauer
die an diesem Wochenende ihren Weg nach Mannheim gefunden haben.

Diese Meisterschaft gilt als Qualifikation für die Europameisterschaft im Mai in Litauen und die Weltmeisterschaft im September in Polen.

Hier geht es zu den Ergebnissen: 26. Deutsche Meisterschaft 2013

Ein Bericht vom Over the Top Hanau e.V.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.