Medaillenregen für das deutsche Team in Belgien

10577099_10204613355843418_5280503550687747506_n

 

Am letzten Wochenende im Juli fand das alljährliche internationale Sommerturnier in der belgischen Gemeinde Rochefort statt. 12 Länder waren in diesem Jahr vertreten darunter auch Deutschland.

Am Freitag kämpften die Youngstars und Masters mit dem linken und rechten Arm, sowie die Damen- und Männerklassen mit dem linken Arm die Champions aus. Am Samstag folgte der Rechte Arm der Damen- und Männerklassen.

Dustin Pubanz errang in der Jungendklasse bis 70kg mit links Bronze. Mit dem stärkeren rechten Arm lief es noch besser: Hier besiegte der Wolfsburger seine Gegner und holte Gold. Hagen Popp sammelte bei seinem ersten internationalen Turnier reichlich Erfahrung, erreichte aber noch keine Platzierung.

In der Klasse bis 65kg setzt Jan Täger ein Ausrufungszeichen. Er zog mit links sowie mit rechts ungeschlagen ins Finale ein und traf dann auf den mehrfachen Weltmeister Ivan Portela, siegte und holte zweimal die Goldmedaille.

Matthias Schlitte gelang die Wiederholung seines Vorjahres-Erfolgs. In der Kategorie bis 70kg setze sich der Deutsche souverän mit rechts gegen die internationale Konkurrenz durch und schlug im Finale den Niederländer Erwin Hogenhout.

Ebenfalls in einer Topform befand sich der Hanauer Kevin Berberich. Er konnte die Gewichtsklasse bis 75kg mit dem linken und dem rechten Arm für sich entscheiden. Er setzte sich im Finale gegen den Franzosen Ibrahim Hadji und den Belgier Oliver Heuse durch.

Janus Smolarczyk kämpfte mit dem linken Arm in der Kategorie bis 85kg. Er holte für Deutschland die Silbermedaille vor dem Niederländer Meindert Nenjtes. Mit dem rechten Arm trat Janus in der Gewichtsklasse bis 80kg an und traf im Finale auf seinen Hanauer Vereinskamaraden Lukas Salomon.

Am Ende ging die Goldmedaille an Janus Smolarczyk,  Silber ging an Lukas Salomon gefolgt von dem Schweizer Remo Hollenstein.

Kervin Berberich suchte die weitere Herausforderung mit dem rechten Arm in der Gewichtsklasse bis 85kg. Hier holte er Bronze hinter dem Ungaren David Somogyi.

Sven Ophoven hielt die deutschen Fahnen in der offenen Männerklasse hoch. Er erkämpfe sich Platz vier hinter dem Belgier Nicolas Hemels.

Bei den Frauen in der offenen Klasse gingen für Deutschland Tanja Killmaier, Joanne Berberich und Laura Branding an den Start. Killmaier holte für das Deutsche Team die Bronze Medaille gefolgt von Laura Branding auf Platz vier und Joanne Berberich. Mit ihrem starken rechten Arm erkämpfe Joanne die Silbermedaille, Killmaier schrammte als Vierte knapp an den Medaillen vorbei.

Ein Bericht von Laura Branding

Ein Kommentar

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.